Regeln für wohnen in Bremen
für erwerbslose Leistungsberechtigte

English

Gesamt Zähler seit
04.10.2012
Grundsätzliches
Alles hier geschriebene gilt grundsätzlich für alle in einer Region lebenden Menschen, und nur der Einfachkeit halber hier nur in männlicher Form geschrieben, außer es geht auf einer Seite spezifisch um eine bestimmte Personen- gruppe.
Kontakt Facebook Despora Twitter Myspace Blog MeinVZ Realisr YouTube Impressum
....gemeinsam ist alles genau so stark, wie die "Anzahl" der Gemeinschafts-
beiteiligten !






Sollten hier irgenwelche Kitikwürdige Dinge auffallen, bitten wir um eine Mail an kontakt@eglam.de. Nur, wer Kritik annimmst, auch wenn nicht alles, wie ein Befehl, umgesetzt wird, kann "sich" verbessern.

In Bremen sind die Mietobergrenzen wie folgt :

Die Miete setzt sich für das Amt zusammen aus Bruttokaltmiete inklusive Nebenkosten - ohne Heizung, welche dann dazu gerechnet wird.

Somit setzt die Miete sich für das Amt so zusammen :

Bruttokaltmiete mit Nebenkosten ohne Heizung Obergrenze seit Anfang 2019 + 10% Aufschlag für Personen in besonders schwierigen Lagen (*) :

    "Warmmiete" ohne Heizung -

      plus Heizkosten von €1,35m² bei Öl, €1,50m² bei Gas, und €1,83m² bei Fernwärme

    für 1 Person 471€ (*518€),

    für 2 Personen 599€ (*658,90€, **1 718,80€, 2 748,75€, 3 808,65€),

    bei 3 Personen 657€ (*722,70€, **1 788,40€, 2 821,25€, 3 886,95€),

    bei 4 Personen 765€ (*841,50€, **1 918€, 2 956,25€, 3 1.032,75€),

    bei 5 Personen 857€ (*942,70€, **1 1.028,40€, 2 1.071,25€, 3 1.156,95€) und so weiter.

Und die einzige Möglichkeit aktuell, daran arbeiten wir aber noch - diese 471€ plus Heizkosten pro Person rechnen zu können, ist es - es muß jeder Mieter einen gesonderten Mietvertrag erhalten, auch wenn alle zusammen intern dann noch einmal einen gemeinsamen erhalten sollten.

Und so wären Mieten gar bis zu - zum Beispiel in Schwachhausen und Mitte - sagen wir für 4 Personen :

Dann kommen in Mitte und Schwachhause (Horn Lehe und Borgfeld) noch einmal 25% auf die 471€ herauf (plus 117,50€ = 471+117,50= 588,50€ plus 47€ wegen obdachlosigkeit = 635,50€ plus Heizkosten von bei 50m² bis 1,83 = 91,5 + die gesamtmiete von 635,50 = 727€ pro Person). Macht bei 4 Personen = 2.908€, also beinahe 3.000€ Miete (Warm). Dies ist eine rein Theoretische Berechnung, die aber durchaus auch realisierbar wäre.

Die Regionalen Zuschläge sind **:

  1. 10% auf die 471€ (=518€plus Heizkosten) in Findorff, Oberneuland, Östl. Vorstadt und Walle (ohne Überseestadt),

  2. 15% auf die 471 (=541,50€plus Heizkosten) in Neustadt - und der in Walle nicht zugehörige Überseestadt,

  3. und gar 25% auf die 471 (=588,50€plus Heizkosten)

Dies muß in jedem einzelnen Fall sicher genau berechnet werden, sowie die höchstmöglich erlaubte Kaltmiete ohne Ordnungswiedrigkeit - nicht mehr als 50% der Ortsüblichen Kaltmiete, gescheiwege denn dem Mietwucher, über dem wir erst gar nicht nach zu denken brauchen da das gar eine Straftat wäre.

Um die Zahlung der Mieten kümmern wir uns, falls dies erwünscht ist.

Zur Not wird dann auch vor Gericht gegangen, wenn das Amt sich quer stellt - da gibt es oft Gründe, die oft gar aus der Luft gegriffen sind. Die Mieten werden dann jedoch, bei Zustimmung des Gerichtes, von dem Datum an rückwirkend gezahlt, wo der Antrag gestellt wurde. Hier werden dann Eilanträge gestellt, die in der Regel in wenigen Tage, oft gar Stunden, entschieden werden. Sie müssen aber gewonnen werden, da das Gesetz dies vorschreibt.

Wichtig dabei ist nur, das die Miete im Rahmen liegt, der Mieter Anspruch an, und der Vermieter zur Vermietung berechtigt ist - jeder Eigentümer ist dies sowieso, doch auch viele andere.